Ruhestörung

Ruhestörung

Hinter den Kulissen von Live- und Musik-Kultur

107: Mit Black Sea Dahu

Cover

Das schwarze Meer verheißt zumeist nichts Gutes. Vielleicht steht ein Sturm bevor, ein Gewitter oder aber irgendetwas anderes, das unheilvoll unter der Oberfläche liegt. Ein Dahu hingegen ist einfach nur ein Grund zur guten Laune: ein gämsenartiges Fabelwesen mit zwei kurzen und zwei langen Beinen, das hervorragend um die Berge im Schweizer Kanton Jura wandern kann. Aber wie passen diese beiden Bilder zusammen? Bei der Züricher Band Black Sea Dahu funktioniert das erstaunlicherweise einwandfrei. Wir haben mit Sängerin und Songwriterin Janine über den eigentümlichen Bandnamen gesprochen, aber auch über ihr aktuelles Album „I Am My Mother“, Gedichte und Strategien, in dieser turbulenten Zeit im Gleichgewicht zu bleiben.

Weitere Infos, News und mehr zu Black Sea Dahu gibt's zum Beispiel hier:

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Das schwarze Meer verheißt zumeist nichts Gutes. Vielleicht steht ein Sturm bevor, ein Gewitter oder aber irgendetwas anderes, das unheilvoll unter der Oberfläche liegt. Ein Dahu hingegen ist einfach nur ein Grund zur guten Laune: ein gämsenartiges Fabelwesen mit zwei kurzen und zwei langen Beinen, das hervorragend um die Berge im Schweizer Kanton Jura wandern kann. Aber wie passen diese beiden Bilder zusammen? Bei der Züricher Band Black Sea Dahu funktioniert das erstaunlicherweise einwandfrei. Wir haben mit Sängerin und Songwriterin Janine über den eigentümlichen Bandnamen gesprochen, aber auch über ihr aktuelles Album „I Am My Mother“, Gedichte und Strategien, in dieser turbulenten Zeit im Gleichgewicht zu bleiben.

106: Mit Swutscher

Cover

Knarziger Alkofolk, ausgelassener Krawallcountry oder post-punkiger Pubrock? Ist Swutscher völlig egal, denn Genres sind ohnehin nur dafür da, gepflegt aus Kneipentür und Proberaum gekickt zu werden. Die sympathischen „liederlich lebenden Menschen“ (so die plattdeutsche Bedeutung von „Swutscher“) sind in dieser Ausgabe zu Gast und sprechen über ihr aktuelles Album, schlimme erste Bandnamen und ein belgisches Bier, das auf keinen Fall nach Banane schmeckt.

Weitere Infos, News und mehr zu Swutscher gibt's zum Beispiel hier:

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Knarziger Alkofolk, ausgelassener Krawallcountry oder post-punkiger Pubrock? Ist Swutscher völlig egal, denn Genres sind ohnehin nur dafür da, gepflegt aus Kneipentür und Proberaum gekickt zu werden. Die sympathischen „liederlich lebenden Menschen“ (so die plattdeutsche Bedeutung von „Swutscher“) sind in dieser Ausgabe zu Gast und sprechen über ihr aktuelles Album, schlimme erste Bandnamen und ein belgisches Bier, das auf keinen Fall nach Banane schmeckt.

105: Mit Power Plush

Cover

Wenn man sich zum Chillen nicht einfach im Park, sondern auf Karl Marx' Darm trifft, dann ist man sehr wahrscheinlich in Chemnitz unterwegs. Die drittgrößte Stadt Sachsens ist auch die Heimat der zartkräftigen Indie-Band Power Plush, deren Mitglieder Anja und Maria heute hier bei Ruhestörung zu Gast sind. Mit ihnen haben wir uns u. a. über ihre Debüt-EP „Vomiting Emotions“, mobile Nagelstudios oder "Polonaise-Pits" unterhalten und ganz nebenbei einen kleinen Guide für den perfekten Tag in Chemnitz abgestaubt.

Weitere Infos, News und mehr zu Power Plush gibt's zum Beispiel hier:

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Wenn man sich zum Chillen nicht einfach im Park, sondern auf Karl Marx' Darm trifft, dann ist man sehr wahrscheinlich in Chemnitz unterwegs. Die drittgrößte Stadt Sachsens ist auch die Heimat der zartkräftigen Indie-Band Power Plush, deren Mitglieder Anja und Maria heute hier bei Ruhestörung zu Gast sind. Mit ihnen haben wir uns u. a. über ihre Debüt-EP „Vomiting Emotions“, mobile Nagelstudios oder "Polonaise-Pits" unterhalten und ganz nebenbei einen kleinen Guide für den perfekten Tag in Chemnitz abgestaubt.

104: Albertine Sarges, Sophia Kennedy & Carsten „Erobique“ Meyer

Cover

Was braucht ein Song, um zu überzeugen? Sollte oder muss Musik politisch sein? Und was motiviert Musikerinnen immer wieder, kreativ zu arbeiten? Diese und andere Fragen haben wir gleich drei Künstlerinnen aus ganz unterschiedlichen musikalischen Richtungen gestellt: Albertine Sarges, Sophia Kennedy und Carsten „Erobique“ Meyer. In dieser Folge Ruhestörung hört Ihr die mal sehr nachdenklichen, mal sehr unterhaltsamen Antworten der Musiker*innen.

Was braucht ein Song, um zu überzeugen? Sollte oder muss Musik politisch sein? Und was motiviert Musiker*innen immer wieder, kreativ zu arbeiten? Diese und andere Fragen haben wir gleich drei Künstler*innen aus ganz unterschiedlichen musikalischen Richtungen gestellt: Albertine Sarges, Sophia Kennedy und Carsten „Erobique“ Meyer. In dieser Folge Ruhestörung hört Ihr die mal sehr nachdenklichen, mal sehr unterhaltsamen Antworten der Musiker*innen.

103: „Next Gen Music Heroes“: Doku über den ANCHOR Award

Cover

Antworten auf diese Fragen gibt es in der kürzlich veröffentlichten ANCHOR-Dokumentation „Next Gen Music Heroes“, die man sich u. a auf dem YouTube-Kanal des Reeperbahn Festivals ansehen kann. Dort werden exklusive Einblicke zum ANCHOR Award 2021 gewährt, aber auch die Nominierten in sechs intimen Homestorys noch einmal ziemlich privat vorgestellt. Wir haben mit der Musikerin Oska über ihre Teilnahme und Erfahrungen als ANCHOR-Nominierte und Teil des Filmes gesprochen und auch Doku-Moderator*in Tom Neuwirth aka Conchita Wurst kommt in dieser Ausgabe von Ruhestörung zu Wort.

Hier könnt Ihr Euch den Film „Next Gen Music Heroes – ANCHOR 2021 – The Documentary“ anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=0KyjVFLkobI

Weitere Infos, News und mehr zu Oska gibt's zum Beispiel hier:

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Regelmäßige Besucher*innen des Reeperbahn Festivals oder Hörer*innen unseres Podcasts Ruhestörung werden bei dem Wort „ANCHOR“ mit Sicherheit nicht mehr an den Befestigungsgegenstand von Schiffen denken, sondern an den renommierten Nachwuchspreis, der seit sechs Jahren in Hamburg während des Festivals an aufstrebende Musiker*innen und Bands verliehen wird. Ein entscheidender Faktor für den Gewinn des Awards: die Liveshows der Nominierten. Doch wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen einer solchen Verleihung aus? Was wird unter der hochkarätig besetzten Jury im Anschluss an einen Auftritt der Nominees besprochen und wie grün sind sich die Konkurrent*innen?

Antworten auf diese Fragen gibt es in der kürzlich veröffentlichten ANCHOR-Dokumentation „Next Gen Music Heroes“, die man sich u. a. auf dem YouTube-Kanal des Reeperbahn Festivals ansehen kann. Dort werden exklusive Einblicke zum ANCHOR Award 2021 gewährt, aber auch die Nominierten in sechs intimen Homestorys noch einmal ziemlich privat vorgestellt. Wir haben mit der Musikerin Oska über ihre Teilnahme und Erfahrungen als ANCHOR-Nominierte und Teil des Filmes gesprochen und auch Doku-Moderator*in Tom Neuwirth aka Conchita Wurst kommt in dieser Ausgabe von Ruhestörung zu Wort.

102: Mit Nand

Cover

Am einen Tag genehmigt man sich mit Freunden lebenslustig einen Aperol Spritz, am nächsten steht man mit dunklen Gedanken ganz alleine da. Diesem Spannungsfeld aus Leichtigkeit und Schwermut entspringen die Songs des Würzburger Musikers Ferdinand Kirch alias Nand. In dieser Ausgabe ist er zu Gast und spricht unter anderem über seine etwas erzwungene Liebe zur Trompete, Paulo Coelho und den schwierigen Umgang mit unerwartetem Erfolg.

Weitere Infos, News und mehr zu Nand gibt's zum Beispiel hier:

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Am einen Tag genehmigt man sich mit Freunden lebenslustig einen Aperol Spritz, am nächsten steht man mit dunklen Gedanken ganz alleine da. Diesem Spannungsfeld aus Leichtigkeit und Schwermut entspringen die Songs des Würzburger Musikers Ferdinand Kirch alias Nand. In dieser Ausgabe ist er zu Gast und spricht unter anderem über seine etwas erzwungene Liebe zur Trompete, Paulo Coelho und den schwierigen Umgang mit unerwartetem Erfolg.

101: Mit Mulay

Cover

„Half human, half dragon" – das steht in der Beschreibung jener Künstlerin, welche wir Euch in dieser Folge von Ruhestörung vorstellen wollen: Mulay. Wir haben mit ihr über die Verarbeitung düsterer Zeiten in ihrer Debüt-EP „Antracyte“ gesprochen, aber auch über Selbstliebe, Stepptanz und die Wichtigkeit des Multidimensionalen in der Kunst und in der Welt allgemein.

Weitere Infos, News und mehr zu Mulay gibt's zum Beispiel hier:

https://www.youtube.com/watch?v=ohbcH-_KMIk

Mulay live auf dem Reeperbahn Festival:

https://www.youtube.com/watch?v=iSL-WuAi_zA

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

„Half human, half dragon" – das steht in der Beschreibung jener Künstlerin, welche wir Euch in dieser Folge von Ruhestörung vorstellen wollen: Mulay. Wir haben mit ihr über die Verarbeitung düsterer Zeiten in ihrer Debüt-EP „Antracyte“ gesprochen, aber auch über Selbstliebe, Stepptanz und die Wichtigkeit des Multidimensionalen in der Kunst und in der Welt allgemein.

100: Mit M. Byrd

Cover

Wenn einem der Musiklehrer sagt, man solle sich vielleicht besser ein anderes Hobby suchen, könnte das auf einige eine ziemlich demoralisierende Wirkung haben. Nicht so auf Maximilian Barth. Der Hamburger Musiker blieb dran an den Instrumenten, probierte sich aus, wurde Bassist bei Ilgen-Nur und veröffentlichte im vergangenen Jahr mit dem Projekt M. Byrd seine erste eigene EP „Orion“. In dieser Ausgabe von Ruhestörung sprechen wir unter anderem über stundenlanges Aufeinandersitzen im Tourbus, das Leben und Sterben einer kleinen Schildkröte und Bagel-Content auf Instagram.

Weitere Infos, News und mehr zu M. Byrd gibt's zum Beispiel hier:

https://www.youtube.com/watch?v=W8gcS7_aElw

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Wenn einem der Musiklehrer sagt, man solle sich vielleicht besser ein anderes Hobby suchen, könnte das auf einige eine ziemlich demoralisierende Wirkung haben. Nicht so auf Maximilian Barth. Der Hamburger Musiker blieb dran an den Instrumenten, probierte sich aus, wurde Bassist bei Ilgen-Nur und veröffentlichte im vergangenen Jahr mit dem Projekt M. Byrd seine erste eigene EP „Orion“. In dieser Ausgabe von Ruhestörung sprechen wir unter anderem über stundenlanges Aufeinandersitzen im Tourbus, das Leben und Sterben einer kleinen Schildkröte und Bagel-Content auf Instagram.

99: Mit Thala

Cover

Noch vor ein paar Jahren schwamm sie bei den Kanarischen Inseln als Tauchlehrerin 40 Meter tief in Schiffswracks umher, aß jeden Morgen Papayas und bekam wenig mit vom Winter ihrer Heimatstadt Berlin. Bis sie mit einem Freund eine Wette einging und sich ein besoffener Tourist vor ihrer Bühne erbrach: Fortan war Schluss mit dem vermeintlichen Paradies. Sie machte sich auf den Weg zurück nach Deutschland und widmete sich mit voller Verve ihrem musikalischen Schaffen. Erfolgreich – Die Kritiken zu ihrem ersten Album „Adolescence“ fielen überaus positiv aus, sie wurde Teil des Wunderkinder-Programms des Reeperbahn Festivals und sogar schon bei BBC1 gespielt. Say hi to Thala!

Weitere Infos, News und mehr zu Thala gibt's zum Beispiel hier:

https://www.youtube.com/watch?v=BY85cnkTI34

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet Ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Noch vor ein paar Jahren schwamm sie bei den Kanarischen Inseln als Tauchlehrerin 40 Meter tief in Schiffswracks umher, aß jeden Morgen Papayas und bekam wenig mit vom Winter ihrer Heimatstadt Berlin. Bis sie mit einem Freund eine Wette einging und sich ein besoffener Tourist vor ihrer Bühne erbrach: Fortan war Schluss mit dem vermeintlichen Paradies. Sie machte sich auf den Weg zurück nach Deutschland und widmete sich mit voller Verve ihrem musikalischen Schaffen. Erfolgreich – Die Kritiken zu ihrem ersten Album „Adolescence“ fielen überaus positiv aus, sie wurde Teil des Wunderkinder-Programms des Reeperbahn Festivals und sogar schon bei BBC1 gespielt. Say hi to Thala!

98: Mit Edwin Rosen

Cover

Edwin Rosen macht Musik, die schwere Herzen und versonnene Gemüter im Stroboskoplicht zum Tanz einlädt. Und wenn niemand kommt? Dann flirrt er eben alleine durch den Saal. Sein Song „Leichter / Kälter“ wurde mittlerweile über 12 Millionen Mal gestreamt, seine im Februar anstehende Tour (so die Pandemie-Lage sie denn zulässt) ist restlos ausverkauft und das alles quasi über Nacht. Wir haben mit ihm u. a. über ein interdisziplinäres Kunstverständnis, Umsatzsteuererklärungen und Skateboarding gesprochen, aber auch darüber, wie ihn ausgerechnet ein Videospiel zum Gitarrespielen gebracht hat.

Update: Die Tour von Edwin Rosen im Februar wurde nun doch aus bekannten Gründen auf Mai / Juni 2022 verschoben.

Weitere Infos, News und mehr zu Edwin Rosen gibt's zum Beispiel hier:

Weitere Folgen & Infos zu Ruhestörung findet ihr hier:

https://ruhestoehrung-podcast.podigee.io/

Ruhestörung ist ein Podcast vom Reeperbahn Festival und ByteFM.

Edwin Rosen macht Musik, die schwere Herzen und versonnene Gemüter im Stroboskoplicht zum Tanz einlädt. Und wenn niemand kommt? Dann flirrt er eben alleine durch den Saal. Sein Song „Leichter / Kälter“ wurde mittlerweile über 12 Millionen Mal gestreamt, seine im Februar anstehende Tour (so die Pandemie-Lage sie denn zulässt) ist restlos ausverkauft und das alles quasi über Nacht. Wir haben mit ihm u. a. über ein interdisziplinäres Kunstverständnis, Umsatzsteuererklärungen und Skateboarding gesprochen, aber auch darüber, wie ihn ausgerechnet ein Videospiel zum Gitarrespielen gebracht hat.